Umweltstiftungen

Umweltstiftungen in Deutschland und ihre Aufgaben

Natur und Umwelt liegen den meisten Menschen am Herzen und haben gesellschaftlich über die Jahrzehnte an Bedeutung gewonnen. Maßnahmen in Bereichen wie Umweltschutz und Renaturierung sind gerade bei einem größeren Umfang auf eine professionelle Organisation und durchdachte Finanzierung angewiesen. Diese und weitere Aufgaben werden durch Umweltstiftungen in Deutschland übernommen, die sich regional oder bundesweit für Umwelt-, Arten- und Naturschutz stark machen. Mit den folgenden Informationen erfahren Sie mehr über die Stiftungslandschaft in Deutschland und lernen einige der bekanntesten Stiftungen des Landes kennen.

Situation der Umweltstiftungen in Deutschland

Hierzulande gibt es ungefähr 1.800 Stiftungen, die ein breites Spektrum an Themengebieten vom klassischen Umweltschutz bis zur regionalen Entwicklung im Landschaftsbau abdecken. Viele Stiftungen haben ihre Wurzeln in den 1980er Jahren, in denen bei vielen Bundesbürgern erstmals ein Bewusstsein für das fortschreitende Waldsterben in Deutschland und Gefahren wie der saure Regen entstand. Die Tradition vieler Stiftungen reichen noch weiter zurück, wobei viele erst in den letzten Jahren und Jahrzehnten deutlich an Zulauf gewonnen haben.

Nach dem Arbeitskreis Umwelt, Natur, Gesundheit widmet sich knapp jede achte Stiftung in Deutschland dem Thema Umwelt im weitesten Sinne. Hiermit sind vorrangig organisierte Umweltverbände gemeint, hierneben widmen sich viele private Stifter Projekten aus den Bereichen Umwelt und Natur. Für viele Stiftungen ist die Vernetzung mit anderen Organisationen der Schlüssel für ein erfolgreiches Arbeit, was sich von formalen Abläufen bis zur Gesamtfinanzierung großer Projekte erstreckt. Die Kooperation erfolgt mit Bund, Länder und Gemeinden, genauso wie mit Nicht-Regierungsorganisationen.

Welche Aufgaben übernehmen Umweltstiftungen?

Die Arbeitsweise der meisten Stiftungen ist miteinander vergleichbar. Die finanziellen Mittel, die durch Förderer und Mitglieder generiert werden, fließen in verschiedene zuvor geprüfte Projekte. Für welche Projekte die Fördermittel bewilligt werden, hängt von der inhaltlichen Ausrichtung der jeweiligen Umweltstiftung, dem Förderbetrag und weiteren Kriterien ab. Die Stiftungsarbeit wird von renommierten Unternehmen, privaten Organisationen sowie Vereinen und Verbänden übernommen, je nach Stiftung gibt es auch mehrere Träger aus unterschiedlichen Bereichen.

Die Aufgabengebiete, in denen Fördergelder durch die einzelnen Stiftungen vergeben werden, sind komplex. Zu den wichtigsten Bereichen gehören:

  • Artenschutz von Tieren und Pflanzen
  • Wald- und Gewässerschutz
  • Maßnahmen zur Renaturierung
  • ökologische Städte- und Landschaftsplanung
  • Unterstützung ökologischer Forschungsprojekte
  • Umweltbildung und Völkerverständigung

Einzelne Stiftungen haben sich auf einen bestimmten Arbeitsbereich bzw. einzelne Projekte spezialisiert, beispielsweise um zur Renaturierung oder Pflege eines regionalen Naturgebietes beizutragen. Die Fördermittel fließen so dem stetig gleichen Einsatzzweck zu. Andere Stiftungen verfügen über ein regelmäßig anlaufendes Bewerbungsverfahren, bei dem sich Projekte und Regionen um Fördergelder bis zu einem Maximalbetrag bewerben können. Entsprechendes ist in den einzelnen Satzungen der jeweiligen Stiftung zu finden.


Stromvergleich:

Nutzen Sie den kostenlosen Vergleichsrechner um Ihre Stromkosten zu senken. Ein Stromanbieter-Vergleich lohnt sich in jedem Fall. Und der Wechsel ist unkompliziert gemacht.


Nimmt die Arbeit von Stiftungen tatsächlich einen Einfluss?

Die Arbeit der Natur- und Umweltstiftungen in Deutschland trägt Früchte und wird in ihrer Tragweite von vielen Bundesbürgern unterschätzt. Dies liegt vor allem daran, dass Medienberichte oft nur größere Formen der Umweltzerstörung darstellen, während Erhalt und Pflege von Wäldern, Gewässern sowie dem Tier- und Pflanzenreich keine besondere Meldung wert sind. Anders sieht es aus, wenn ein konkreter Blick auf die Webseite der einzelnen Stiftungen geworfen werden. Hier erfolgt ein ausführlicher Nachweis, in welchen Formen die Stiftungsgelder eingesetzt wurden, ergänzt um vielfältige Erfolgsgeschichten.

Für Geldgeber sollte die Seriösität der Umweltstiftung entscheidend sein, Informationen über die offizielle Anerkennung und das Renommee der Stiftung lassen sich einfach einholen. Beim Engagement für Umwelt und Naturschutz sollte außerdem bedacht werden, dass das gesamte Ökosystem zusammenhängt und auf viele unterschiedliche Maßnahmen angewiesen ist. Beispielsweise ist die Förderung eines Tierschutzprojektes für viele Menschen konkreter als der Erhalt einer Wiesen- oder Moorlandschaft. Alle Maßnahmen leisten jedoch ihren Beitrag zum Natur- und Umweltschutz und sollten in entsprechender Weise gewürdigt werden.

Namhafte Umweltstiftungen in Deutschland

In der hohen Anzahl an Umweltstiftungen in Deutschland ist es schwierig, einzelne Organisationen mit ihren Anliegen herauszuheben. Eine eigenständige Recherche hilft Ihnen, mehr über die Projekte in Ihrem direkten Umfeld herauszufinden und mehr über den Arten-, Umwelt- und Naturschutz in Deutschland zu erfahren. Zu den bekanntesten Umweltstiftungen gehören:

  • Deutsche Umweltstiftung:
  • Die Deutsche Umweltstiftung wurde 1982 gegründet und ist gemessen an der Anzahl der stiftenden Mitglieder die größte Organisation ihrer Art in Deutschland. Wesentliche Zielsetzungen der Stiftung sind der Erhalt des Lebensraumes für Mensch, Tiere und Pflanzen, über drei Jahrzehnte wurden mehr als 300 Projekte realisiert. Weiterführende Informationen zur Stiftung lassen sich über die Webseite deutscheumweltstiftung.de aufrufen.

  • DBU:
  • Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, kurz DBU, blickt ebenfalls auf Hunderte Projekte zurück. Neben Ihrer Tätigkeit als Stiftung ist sie vor allem für die Vergabe des Deutschen Umweltpreises bekannt, mit dem jährlich besondere Projekte im Bereich Natur- und Umweltschutz ausgezeichnet werden. Mehr zur Arbeit der Stiftung, die auch eine gezielte Weiterbildung junger Mitmenschen in Bereichen wie Natur und Umwelt umfasst, erfahren Sie unter dbu.de.

  • Umweltstiftung Greenpeace
  • Greenpeace gehört weltweit zu den bekanntesten Umweltorganisationen überhaupt. Mit der im Jahr 1999 gegründeten, eigenständigen Stiftung wird es der Organisation möglich, anders als beim Greenpeace e. V. Fördergelder für größere Projekte anzulegen und neue Dimensionen bei der Umsetzung von Projekten zu erreichen. Das Stiftungskapital wird hierbei auf ewig angelegt und kommt nach einmaliger Genehmigung fortwährend dem gleichen Zweck zugute. Weitere Infos hierzu gibt es unter umweltstiftung-greenpeace.de.

  • Save our Future
  • Save our Future ist eine Umweltstiftung, deren Hauptanliegen das nachhaltige Handeln in unserer Gesellschaft ist. Die Umweltstiftung wirft einen Blick auf die Zukunft und kommenden Generationen, für die eine lebenswerte Erde mit einer möglichst intakten Umwelt zurückgelassen werden sollte. Neben der finanziellen Förderung von Umweltprojekten ist Save our Future auch in der Durchführung eigener Umweltprojekte aktiv. Mehr über die einzelnen Projektvorhaben finden Sie unter save-our-future.de.

Share Button