Stromvergleich

Stromvergleich

© Trueffelpix – fotolia.com

  • Bis zu 400 € Euro sparen
  • Extrem einfacher Wechsel zum neuen Stromanbieter
  • Bis zu 420 € Bonus insgesamt
  • 100 % kostenloser Stromvergleich

Wie funktioniert der Stromvergleich?

Noch vor wenigen Jahren waren Stromvergleich und Anbieterwechsel mit erheblichem Aufwand für den Kunden verbunden. Mit unserem Stromvergleich können Sie schnell und vor allem enorm komfortabel den passenden Stromanbieter finden und den Wechsel automatisch ablaufen lassen. Denn wir zeigen Ihnen zum einen alle möglichen Angebote und Kombinationsmöglichkeiten. Hinzu geben wir Ihnen die Möglichkeit die Suchergebnisse entsprechend Ihrer Vorlieben zu filtern und somit einzugrenzen.

Stromvergleich in nur 10 Minuten. Nutzen Sie Ihr Sparpotential.

Auch Stiftung Warentest sagt (Zitat): “Am besten lässt sich ein neuer Energieversorger mit Hilfe von Vergleichs­portalen im Internet … finden.”

Hier einen kostenlosen Stromvergleich durchführen & sparen!

 

In drei einfachen Schritten zum Erfolg

Wenn Sie einen Stromvergleich machen möchten, so benötigen Sie weder viel Zeit noch müssen Sie viel Aufwand betreiben. In drei einfachen Schritten können Sie über unseren Stromvergleich Ihren neuen Stromanbieter und Stromtarif finden.

  1. Geben Sie Ihre Postleitzahl und nach Möglichkeit Ihren bisherigen Jahresstromverbrauch ein
  2. Wir ermitteln anhand der Daten die verschiedenen Angebote, welche Sie nun noch filtern können.
  3. Schließen Sie direkt online Ihren neuen Stromvertrag ab und der neue Anbieter übernimmt den Rest.

Diese Informationen sind wichtig

Die Postleitzahl benötigen wir, um die passenden Anbieter in Ihrem Einzugsgebiet ermitteln zu können. Auch der aktuelle Stromverbrauch ist wichtig, damit wir Ihnen einen umfassenden und preislich korrekten Vergleich liefern können. Wenn Sie erstmals in eine eigene Wohnung einziehen oder Ihren Stromverbrauch nicht kennen ist das kein Problem. In diesem Fall können Sie auf unsere Schätzwerte zurückgreifen. Diese werden abhängig von der Anzahl der in der Wohnung lebenden Personen ermittelt. Anhand dieser Daten können wir die verschiedenen Angebote für Sie heraussuchen und Ihnen zudem den direkten preislichen Vergleich zu Ihrem bisherigen Stromanbieter anzeigen.

Mit Filtern zum perfekten Ergebnis

Die von uns präsentierten Ergebnisse können Sie nun nochmals entsprechend Ihrer Bedürfnisse filtern. So können Sie die Dauer der Preisgarantie, die Laufzeit des Vertrages, die Vertragsverlängerungen und die Kündigungsfrist entsprechend Ihrer Wünsche und Vorstellungen angeben. Somit können Sie den individuell optimalen Stromtarif für sich finden. Haben Sie sich für einen passenden Tarif und Anbieter entschieden, können Sie direkt über unseren Stromvergleich einen Vertrag mit dem Stromanbieter abschließen. Wir übernehmen für Sie die Kündigung Ihres alten Vertrages und entlasten Sie somit nochmals zusätzlich. So können Sie sich entspannt zurücklehnen und ohne Versorgungslücken den Wechsel zu einem günstigeren und attraktiveren Stromtarif genießen. Kein langes und lästiges Suchen mehr, denn der Stromvergleich übernimmt diese Arbeit für Sie.

Stiftung Warentest empfiehlt Stromvergleich

Da sich viele Verbraucher noch in den teuren Basistarifen der Grundversorger befinden, können diese Stromverbraucher leicht einige Hundert Euro im Jahr sparen, wenn Sie den Anbieter wechseln. Die Stiftung Warentest empfiehlt den Wechsel des Stromanbieters mit Hilfe von Vergleichsportalen. Jedoch soll man auf die Filter-Einstellungen acht geben, da diese von den Portalen meist voreingestellt sind.

Auf folgende Einstellungen beim Stromvergleich sollte man achten:

  • Monatliche Zahlweise
  • Keine Vorkasse
  • Preisgarantie für mindestens 12 Monate
  • Fixer Neukundenbonus – Nicht prozentual am Stromverbrauch
  • Kündigungsfrist max. 6 Wochen
  • Kurze Vertragslaufzeit max. 12 Monate
  • Anschlussvertragslaufzeit max. 4 Wochen
  • Bei Ökostrom: Auf zertifizierte Siegel achten

    Sehenswertes Youtube Video vom ARD – Sendung Monitor

    Welche Vorteile bringt mir ein Stromvergleich?

    Je nach Wohnort und Verbrauch sparen Besucher mehrere hundert Euro im Jahr beim Wechsel zu einem neuen Stromtarif. Der Stromvergleich ist bequem, absolut kostenlos und völlig unverbindlich. Sie geben nur Ihren Wohnort und geschätzten Verbrauch ein. Daraufhin durchsucht das System die riesige Datenbank der Stromanbieter in Deutschland und zeigt Ihnen passende Tarife. Auf Wunsch filtern Sie die Ergebnisse nach persönlichen Kriterien. Wählen Sie Neukundenrabatte, Preisgarantien oder ausschließlich Anbieter mit Ökostrom aus.

    So finden Sie mit wenigen Klicks zu dem Anbieter, der zu Ihnen und Ihrer Familie optimal passt.

    Ihre Vorteile zusammengefasst:

    • Stromvergleich ist vollkommen kostenfrei
    • Kompakte und transparente Übersicht
    • Filterung der Ergebnisse nach persönlichen Kriterien
    • Optionaler Tarifwechsel direkt aus dem Ergebnis
    • Ersparnis von mehreren hundert Euro im Jahr möglich

    Sind die Stromanbieter im Stromvergleich seriös?

    Nicht immer ist der vermeintlich günstigste Stromtarif auch der beste. Denn längst nicht jeder Stromanbieter hält, was er verspricht. Wir vergleichen nur Tarife, bei denen Sie sicher sein können, dass der Anbieter wirklich seriös ist. So sind Sie vor unangenehmen Überraschungen beim Tarifwechsel gefeit.

    Unseriöse Anbieter – nicht bei unserem Vergleich

    Bei einigen Anbietern findet man auch unseriöse Praktiken. Nicht selten besteht das Geschäftsmodell darin, mit günstigen Lockangeboten zu werben, sich aber quasi “durch die Hintertür” schadlos zu halten.

    Bei unserem Stromanbieter-Vergleich achten wir darauf, dass Ihnen negative Erfahrungen erspart bleiben. Wir vergleichen nur Anbieter, die von der Bundesnetzagentur geprüft und zugelassen worden sind. Außerdem beschränken wir uns auf Anbieter, auf die Sie sich in puncto Seriosität verlassen können. Darauf dürfen Sie vertrauen:

    • Sie zahlen nur die üblichen vereinbarten Abschläge
    • abgerechnet wird Ihr tatsächlicher Stromverbrauch und nichts sonst;
    • ein Bonus wird Ihnen wie in den Tarifdetails vereinbart gutgeschrieben;
    • Sie erhalten eine Preisgarantie, die hält was sie verspricht;

    Warum zeigt der Stromvergleich so große Preisunterschiede?

    Viele Menschen waren bisher immer nur beim Grundversorger. Sie haben sich nie mit den Möglichkeiten eines Stromvergleichs beschäftigt. Diese Personen sind oftmals erstaunt, wie hoch das Einsparpotential beim Stromtarif werden kann. Einsparungen von mehreren Hundert Euro im Jahr sind für Familien oftmals problemlos möglich. Dabei fragen viele Nutzer, wie es denn sein kann, dass so große Preisunterschiede entstehen. Wir zeigen Ihnen, welche Faktoren für die Entstehung solcher Preisunterschiede verantwortlich sind.

    Große Grundversorger sind meist wenig flexibel

    Die großen regionalen Grundversorger profitieren vor allem von der reinen Masse an Kunden. Jeder Kunde, welcher sich nicht aktiv entscheidet, wird zunächst vom zuständigen Grundversorger mit Strom versorgt und trägt somit direkt dessen Tarif mit. Denn man wird automatisch im vorhandenen Grundtarif eingeordnet. Es gibt immer noch sehr viele Menschen, welche sich nicht um ihren Stromtarif oder das Einsparpotential bei einem Wechsel kümmern. Somit ist der Grundversorger nicht gezwungen durch attraktive Angebote für sich zu werben und somit die Kunden gezielt anzusprechen.

    Kleine Unternehmen agieren schlauer am Markt

    Den genauen Gegensatz bilden die kleineren Unternehmen am Markt ab, welche nicht als Grundversorger gelistet sind. Denn diese müssen um neue Kunden kämpfen und durch attraktive Preise und Vertragsmodelle Kunden gewinnen. Denn auch bei den Energiekosten können deutliche Einsparungen realisiert werden, wenn man diese im direkten Vergleich zu den Grundversorgern anbietet.

    Lohnt sich ein Stromvergleich wirklich?

    Immer wieder wird die Frage gestellt: Lohnt sich ein Stromvergleich wirklich? Diese Frage können wir mit bestem Wissen und Gewissen mit “Ja” beantworten. Schließlich gibt es eine ganze Reihe Stromanbieter, welche um die Gunst der Kunden kämpfen. Dementsprechend verändern sich auch die Preise am Markt. Während die großen Stromanbieter, also die Grundversorger, festgefahren sind, sieht das bei kleinen Anbietern anders aus.

    Flexible Kosten im Kampf um den Kunden

    Im direkten Vergleich können kleine Anbieter oftmals attraktivere Angebote bieten als ein Grundversorger. Wenn Ihr Stromverbrauch beispielsweise sehr hoch ausfällt, lohnt sich ein Wechsel erst recht. Wenn Sie nur einmal davon ausgehen, dass Sie den Strom für eine vierköpfige Familie zahlen. Durch einen Stromvergleich und den Wechsel zu einem anderen Anbieter können Sie bares Geld sparen. Oftmals sind Einsparungen von bis zu 500 € im Jahr möglich. Und das nur, indem Sie den Stromvergleich nutzen und den Anbieter wechseln. Das kostet nicht viel Zeit und ist nicht aufwändig, macht sich aber in vielerlei Hinsicht bezahlt. Sparen war noch nie so einfach.

    Sind Vergleich und Wechsel nicht kompliziert?

    Ganz im Gegenteil. Im Gegensatz zu früher müssen Sie sich praktisch um nichts mehr kümmern. Der Stromvergleich läuft automatisch ab und Sie müssen nur noch Ihre Vorlieben angeben. Haben Sie einen passenden Tarif gefunden, können Sie direkt online einen neuen Vertrag abschließen. Die Kündigung des alten Vertrags und die Umstellung auf den neuen Anbieter werden von uns übernommen. Somit können Sie innerhalb von wenigen Minuten bares Geld sparen. Es gibt somit keinen Grund länger zu warten. Es genügt die eigene Postleitzahl und gegebenenfalls den Stromverbrauch des letzten Jahres zu kennen. Mit diesen beiden Angaben können Sie den Stromvergleich nutzen und sofort sehen, wie viel Geld Sie sparen können.

    Wie geht es mit dem Wechsel des Stromanbieters nach dem Stromvergleich weiter?

    Haben Sie sich für einen Stromanbieter Ihrer Wahl entschieden, können Sie die weiteren Schritte bequem online und mit nur geringem Zeitaufwand durchführen.

    Abschluss des Stromvertrags beim neuen Anbieter

    Den neuen Stromvertrag schließen Sie einfach online ab. Sie werden dabei Punkt für Punkt durch das Formular geführt und erhalten weitreichende Hilfestellung. Für den Wechsel des Anbieters genügen die folgenden Angaben:

    • Zeitpunkt des gewünschten Lieferbeginns
    • Name Ihres bisherigen Versorgers
    • Ihre Kundennummer
    • Nummer des Stromzählers
    • Ungefährer Jahresverbrauch in Kilowatt-Stunden (kWh)

    Der Lieferbeginn sollte mit dem Auslaufen des alten Vertrages identisch sein, wobei Sie einen Blick auf die Kündigungsfristen werfen sollten. Die anderen Angaben entnehmen Sie Ihrer Stromrechnung, die alle wichtigen Daten enthält. Für Sie besteht übrigens keinerlei Risiko. Da der Vertrag online abgeschlossen wird, können Sie diesen innerhalb von 14 Tagen problemlos widerrufen.

    Kündigung beim bisherigen Stromversorger

    Nachdem Sie den Vertrag mit dem neuen Anbieter abgeschlossen haben, wird sich dieser bei Ihnen melden, um Sie als neuen Kunden zu begrüßen. Meist wird er auch schon den Beginn der Belieferung mit Strom mitteilen. Ganz wichtig: Um die Kündigung beim alten Stromanbieter müssen Sie sich nicht kümmern. Das erledigt der neue Versorger für Sie. Dieser stimmt sich mit Ihrem bisherigen Anbieter ab. Auf diese Weise ist ein reibungsloser Anbieterwechsel garantiert. Nach dem Auslaufen des Altvertrages werden Sie von Ihrem bisherigen Anbieter eine Abschlussrechnung bekommen.

    Was geschieht am Tag des Wechsels zum neuen Anbieter?

    Um es ganz einfach zu sagen: Für Sie scheinbar nichts. Sie werden den Wechsel überhaupt nicht bemerken. Die Umstellung auf den neuen Anbieter geschieht ohne jegliche Unterbrechung der Stromversorgung. Alles was Sie tun müssen ist das Ablesen des Zählerstandes. Sie werden über diesen Zeitpunkt rechtzeitig informiert.

    Vorteile eines Stromvergleichs nutzen und sparen

    Ein Vergleich der Strompreise und Anbieter lohnt sich immer. Dabei lassen sich die aktuellen Preise für Elektroenergie genauso vergleichen wie die Zusammensetzung des Stroms aus konventionellen oder erneuerbaren Ressourcen. Sparen mit einem Strompreisvergleich bietet zählbare Vorteile:

    • Auflistung aller regionalen und überregionalen Anbieter
    • Strompreisvergleich sortiert nach günstigsten Anbietern
    • schneller Umstieg möglich
    • hohes Einsparpotential je nach aktuellem Energieversorger

    Welche Daten benötigt man um einen Stromvergleich durchzuführen?

    Ein Vergleichsportal für Stromtarife im Internet ist für die meisten Verbraucher die erste Anlaufstelle um den Stromanbieter zu wechseln. Durch den Strom Tarife Vergleich lassen sich die gewünschten Stromversorger herausfiltern. Um einen Stromanbieter Vergleich durchzuführen benötigen Sie die Postleitzahl Ihres Wohnortes sowie den Stromverbrauch in KWh vom Vorjahr. Wenn Sie den Stromverbrauch nicht genau kennen, können Sie auch die Anzahl in Ihrem Haushalt lebender Personen angeben. Der Stromvergleich basiert bei allen Portalen auf richtigen Preisen und aktuelle Tarife.

    Sollte man auf Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen beim Stromvergleich achten?

    Den Stromanbieter wechseln kann grundsätzlich jeder Stromverbraucher. Stromverbraucher in deren Wohnung sich Nachtspeicherheizungen befinden, sollten noch genauer auf den Strompreis pro Kwh achten. Da diese den Strom oft nachts verbrauchen. Eventuell lohnt es sich da, wenn man zu einem Stromanbieter wechselt, der besonders günstigen Strom in der Nacht anbietet. Das gleiche gilt auch, wenn der Wäremebedarf über eine Wärmepumpe gedeckt wird.

    Voraussetzung für einen Wechsel des Stromanbieters und damit verbundene geringere Strompreise ist ein Stromliefervertrag mit dem neuen Stromversorger. Die Vertragslaufzeiten sowie die Kündigungsfristen sind Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Im Idealfall übersteigen die Kündigungsfristen einen Monat nicht, was regelmäßig beim regionalen Stromanbieter wie den Stadtwerken der Fall ist. Handelt es sich um einen Stromanbieter, der nicht der regionaler oder der Grundversorger ist, wird dieser Vertrag als Sondervertrag klassifiziert. Als Stromverbraucher sollten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig lesen. Beim Stromanbieter wechseln kommt es nicht allein auf die Stromkosten ankommt, sondern auch auf die Vertragskonditionen. Dazu gehört auch die Kündigungsfrist, dessen Bedingungen beim Stromvergleich nicht für den Verbraucher transparent und detailliert dargestellt werden. Kommt es zu einer Strompreiserhöhung während der Vertragslaufzeit, haben Sie als Stromverbraucher ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von 14 Tagen. Die sollten Sie nicht versäumen, da Sie ansonsten die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegte reguläre Kündigungsfrist einhalten müssen.

    Jetzt Stromvergleich erstellen und eine Menge geld sparen:

    Hier einen kostenlosen Stromvergleich durchführen & sparen!

    Wann bekommt man einen Neukundenbons und was ist das genau wenn man einen Stromvergleich erstellt?

    Durch die Liberalisierung des Strommarktes ist auch der Wettbewerb um neue Kunden intensiver und auch härter geworden. Längst geht es dabei nicht mehr allein um die Strompreise und Stromtarife, um Billigstrom oder Ökostrom. So bedienen sich die Stromanbieter mittlerweile einer Vielzahl von Marketinginstrumenten, zu denen auch Rabatte und Boni zählen. Einer der gängigsten Boni ist der Neukundenbonus, der interessierte Verbraucher zum Vertragsabschluss bewegen soll. Der Neukundenbonus, der auch Wechselbonus genannt wird, wird von vielen Anbietern angeboten. Diese liegen zwischen 50 und 200 Euro. Der jeweilige Betrag gilt auf den Gesamtpreis und wird zumeist mit der Jahresabrechnung gutgeschrieben. Der Neukundenbonus wird nur für das erste Vertragsjahr gewährt, also nur einmal ausgezahlt. Zielgruppe eines Neukundenbonus und als Neukunden definiert werden die Stromverbraucher, die in den vergangenen sechs Monaten keinen Vertrag mit dem jeweiligen Stromanbieter hatten.

    Nicht immer ist der Neukundenbonus wirklich ein Bonus, stattdessen erweist er sich zumeist als Bumerang und wird zu einem Malus. Mancher überaus attraktive Neukundenbonus wird erst nach Ablauf eines Vertragsjahres ausgezahlt. Kündigen Sie als Verbraucher infolgedessen den Vertrag nach wenigen Monaten wird Ihnen die Bonuszahlung regelmäßig verweigert, da die Mindestvertragslaufzeit ein Jahr beträgt. Der zweite Trick hinsichtlich des Neukundenbonus ist ebenfalls ein Vertrag mit Bezahlung gegen Vorkasse. Nach nur wenigen Monaten werden die Strompreise dramatisch erhöht einschließlich der Grundgebühr, wodurch Sie als Kund ein Sonderkündigungsrecht haben.

    Welche Zahlungsmodelle gibt es beim Stromvergleich?

    Die gängigste Art den Strom zu bezahlen sind monatliche Abschlagszahlungen. Für die Berechnung wird hier der Verbrauch des letzten Jahres zu Grunde gelegt. Die meisten Stromversorgungsunternehme gewähren beim Stromanbieter Vergleich eine auf 12 Monate begrenzte und teilweise eingeschränkte Preisgarantie sowie einen Neukundenbonus. Die überwiegende Zahl der in einem Stromvergleichsportal aufgelisteten Unternehmen legt außerdem eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten fest. Da der Strompreisvergleich in einem Vergleichsportal im Internet zu finden ist, bieten alle Stromversorger Online Stromtarife an. Orientieren Sie sich beim Stromvergleich nicht allein an den Stromkosten, sondern achten Sie auch auf kurze Vertragslaufzeiten, bei denen Ihre Flexibilität gewahrt bleibt. Die mit dem Stromrechner festgelegte Anzahl von Kilowattstunden beziffert den von Ihnen als Stromverbraucher zu zahlenden Betrag. Wer weniger als den mit dem Stromrechner ermittelten Betrag verbraucht, erhält keine Rückerstattung. Insgesamt ist bei allen Vorkassetarifen Vorsicht geboten. Die bereits gezahlten Stromkosten sind im Falle der Insolvenz eines Stromanbieters ebenfalls verloren.

    Muß der Vorhandene Stromzähler ausgetauscht werden bei einem Stromanbieterwechsel?

    Bei einem Wechsel der Stromtarife muss weder ein neuer Stromzähler eingebaut werden noch eine neue Leitung verlegt werden. Was sich beim Stromanbieter wechseln ändert sind lediglich die Strompreise, deren Höhe sich jetzt an den Stromkosten des neuen Anbieters orientieren. Unabhängig vom Stromtarif wird dieselbe und bereits vorhandene Infrastruktur unverändert übernommen. Was die meisten Verbraucher nicht wissen, auch nach einem Wechsel erhalten Sie den Strom noch vom ursprünglichen Stromlieferanten. Das ist im ursprünglichsten Fall der regionale Stromversorger , meist die Stadtwerke, die die Grundversorgung mit Strom grundsätzlich sicherstellen müssen. Diese Tatsache wird auch auf einem Stromvergleichsportal nicht erwähnt. Was sich ändert ist, dass der neue Stromanbieter dem regionalen Versorger als Inhaber des Versorgungsnetzes ein Nutzungsentgelt bezahlt. Der vom neuen Stromanbieter erzeugte Strom, sei es Billigstrom oder Ökostrom, wird in das Gesamtstromnetz eingespeist. Das bedeutet, dass die Wartung und das Ablesen des Stromzählers auch weiterhin dem regionalen Stromanbieter obliegen. Für Sie als Verbraucher ändern sich lediglich der Absender  und die Kundennummer auf der Stromabrechnung. Die Abschlagszahlungen werden fortan an den neuen Stromanbieter geleistet.

    Kostenlos Strom Tarife vergleichen und viel Geld sparen: Hier klicken

    Ist die Strompreisgarantie beim Stromvergleich wichtig?

    Manche Anbieter bieten eine Preisgarantie an, die den Stromverbraucher vor steigenden Stromkosten schützen soll. Diese Preisgarantie sollten Sie jedoch sehr sorgfältig in Augenschein nehmen, da sie sich regelmäßig auf den reinen Strompreis bezieht. Gemeint ist der Nettopreis ohne Abgaben und Steuern. Sobald sich diese jedoch ändern, müssen Sie als Kunde trotz der im Vertrag festgeschriebenen Preisgarantie die höheren Stromtarife bezahlen. Andere Anbieter wiederum schreiben die Preisgarantie vertraglich fest und behalten sich trotz Preisgarantie höhere Stromtarife vor. Dies gilt unter anderem bei einer möglichen Anhebung der Mehrwertsteuer oder auch bei einer steigenden EEG-Umlage für Ökostrom.

    Wie lange dauert ca. die Bearbeitung bzw. die Umstellung zum neuen Stromversorger?

    Die Stromkosten steigen und so entscheiden sich immer mehr Verbraucher für einen Wechsel des Stromanbieters. Beim Stromanbieter wechseln fragt sich mancher Verbraucher, wie viel Zeit dieser in Anspruch nehmen wird. Das ist eine der Fragen, die beim Stromanbieter Vergleich auf einem Vergleichsportal nicht beantwortet werden. Dabei geht es bei einem Wechsel im Wesentlichen darum mit einem Stromrechner den passenden Tarif beim passenden Anbieter zu ermitteln. Doch es dauert eine gewisse Zeit, bis der Wechsel vollzogen ist. Innerhalb von sechs bis acht Wochen sollte der Wechsel aber vollzogen sein. Außerdem nehmen die Einhaltung der Kündigungsfrist des alten Stromanbieters sowie auch die Bearbeitungszeit des neuen Vertrages eine gewisse Zeit in Anspruch.

    Entstehen für mich Kosten bei einem Stromanbieter Wechsel?

    Die Antwort auf diese Frage fällt verbraucherfreundlich aus, was auf einem Stromvergleichsportal nicht ohne weiteres zu sehen ist. Denn der Wechsel von einem Stromanbieter zum nächsten kostet den Verbraucher nichts. Das gilt gleichermaßen für einen Tarifwechsel beim selben Stromanbieter und auch für den Wechsel zu einem anderen. Dafür gibt es gute Gründe. Unabhängig vom jeweiligen Anbieter wird dieselbe Infrastruktur verwendet. Ees wird also weder ein neuer Zähler eingebaut noch ist das Verlegen einer neuen Stromleitung erforderlich. Das liegt daran, dass der Stromlieferant trotz des Anbieterwechsels derselbe bleibt. Meist ist das der regionale Versorger, also die Stadtwerke. Der neue Anbieter zahlt nur ein Nutzungsentgelt an den regionalen Betreiber. Das bedeutet, dass das Ablesen des Zählers und die Wartung der Geräte trotz des Anbieterwechsels auch weiterhin in Händen des regionalen Betreibers verbleiben.

    Ist die Stromversorgung beim Wechsel gesichert?

    Die Angst einiger Verbraucher, bei einem Wechsel des Stromanbieters möglicherweise für einige Zeit ohne Strom auskommen zu müssen, ist unbegründet. Die Lieferung von Strom gehört zur Grundversorgung und ist gesetzlich gesichert. Für die Grundversorgung ist der regionale Versorger von Gesetzes wegen verpflichtet. Dies gilt auch dann, wenn der Wechsel des Stromanbieters verzögert. Oder für die Fälle, in denen der neue Stromanbieter Insolvenz anmelden muss. Die Garantie zur Lieferung von Strom und Gas basiert auf dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG). Hier sind die Rechte und Pflichten der Energieversorgungsunternehmen gegenüber dem Verbraucher festgeschrieben. Sie sind für die Grundversorgung der Bürger verpflichtet. Dieses gilt auch für die Gasversorgung. Das Gesetz sichert außerdem einen fairen und unverfälschten Wettbewerb zwischen den verschiedenen Energieversorgungsunternehmen. Ein kostenloser online Stromvergleich ist daher sicher eine gute Sache.

    Auf was muß ich bei einem Umzug achten?

    Ein Umzug ist eine gute Gelegenheit am neuen Wohnort einen Stromvergleich vorzunehmen und den Stromanbieter zu wechseln. Hierdurch haben Sie die Möglichkeit die Stromkosten zu senken. Bei einem Umzug von einer Wohnung in eine andere muss der Strom beim jeweiligen Versorger abgemeldet und wieder angemeldet werden. Hier sind Fristen zu beachten sind.

    • Wer beim bisherigen Stromanbieter verbleibt kann regelmäßig mit dem bestehenden Stromvertrag umziehen. In diesem Fall reicht es aus dem Stromversorgungsunternehmen die neue Adresse mitzuteilen.
    • Sofern Sie den Wohnort wechseln und damit auch den Stromanbieter, müssen Sie die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Stromanbieters geregelte Kündigungsfrist einhalten. Beim regionalen Grundversorger beträgt diese zwei Wochen.
    • Entscheidend ist immer die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegebene Kündigungsfrist. Oftmals findet man dort eine Umzugsklausel, durch die Ihnen als Verbraucher im Falle eines Umzuges ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt wird. Dann können Sie als Kunde den Vertrag beenden, da der Umzug darin als vertragsauflösende Bedingung definiert wird.
    • Teilen Sie dem neuen Stromversorger das Einzugsdatum, die Nummer des Stromzählers sowie den aktuellen Zählerstand mit.
    • Dieses Procedere gilt gleichermaßen für den Auszug aus einer Wohnung und bei einer Beendigung des bisherigen Vertragsverhältnisses. Kontrollieren Sie die Schlussrechnung Ihres bisherigen Stromanbieters und überprüfen Sie den darin ausgewiesenen Zählerstand.

    Video vom ZDF: Sendung mo:ma – Morgenmagazin – Auch unbedingt mal ansehen

    Stromanbieter Vergleich

    Yello Strom

    Yellow StromYello Strom ist ein deutscher Stromanbieter, der im Jahr 1999 gegründet wurde und als Tochterunternehmen der EnBW (Energie Baden-Württemberg) fungiert. Das Unternehmen bietet verschiedene Stromtarife für Privat- und Gewerbekunden an, neben dem reinen Vertrieb gehören auch energienahe Dienstleistungen zum Portfolio von Yello Strom. Durch die Liberalisierung des Strommarktes in Deutschland im Jahr 1998 gehörte das Unternehmen zu den ersten Alternativunternehmen, das seine Tarife und Dienste bundesweit anbot und so auch zum Gründungsmitglied im Bundesverband Neuer Energieanbieter wurde. Bundesweit Aufsehen erzeugte Yello Strom durch die Einführung seiner intelligenten Stromzähler im Jahr 2008, mit dessen Hilfe Kunden eine sekundengenaue Abrechnung geboten wird. Aktuell bietet das Unternehmen mit den Varianten Classic und Online zwei Tarifmodelle an, wobei letzteres durch eine reine Abrechnung über das Internet zusätzliche Einsparmöglichkeiten bietet. Neben der Vermarktung von Strom bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln auch Gastarife an, die jedoch ebenfalls unter dem Namen Yello Strom vertrieben werden.

    Stromio

    StromioDie Stromio GmbH ist ein Stromanbieter mit Hauptsitz in Düsseldorf, der seine verschiedenen Stromtarife ausschließlich über das Internet bewirbt und anbietet. Stromio richtet sich mit seinen Tarifen vorrangig an eine jüngere und preisbewusste Zielgruppe, sämtliche Tarife werden vom Unternehmen als Angebot zu Discountpreisen beworben. Zu den führenden Angeboten gehört die Tarifvariante Classic mit herkömmlicher Abrechnungsweise sowie die Modelle Basic und Garant mit einer Preisgarantie von zwölf bzw. 24 Monaten. Über die Fix-Tarifvarianten bietet Stromio zwei Abrechnungsmodelle mit Mindestverbrauch an, zudem hält das Unternehmen spezielle Varianten für gewerblich bezogenen Strom bereit. Als Kontaktmöglichkeiten zum Anbieter werden eine werktäglich besetzte Hotline sowie E-Mail angeboten, zudem steht ein persönlicher Account zur Verwaltung des eigenen Nutzerkontos bereit. Der Stromanbieter Vergleich zwischen diesen verschiedenen Tarifmodellen lohnt so bereits innerhalb der Tarifstrukturen von Stromio, eine Gegenüberstellung mit anderen Stromkonzernen in einem Stromanbieter Vergleich ist ebenfalls empfehlenswert.

    E wie Einfach

    E wie EinfachDas Energieunternehmen E wie Einfach wurde im Jahr 2007 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Köln. E wie Einfach operiert dabei als 100-prozentige Tochtergesellschaft des Energiegroßkonzerns RWE und soll vorrangig Privathaushalte über das Internet erreichen. Hierneben betreibt E wir Einfach einen ergänzenden Direktvertrieb, der über Call-Center sowie verschiedene Vertriebsportale erfolgt. Zum Tarifangebot des Energieunternehmens gehören Strom- und Gastarife, wobei beide Sparten mit Preisen im Discountbereich beworben werden. Als grundlegendes Tarifmodell bietet E wie Einfach aktuell den sogenannten Ein-Preis-Tarif, der nicht wie branchenüblich auf eine Grundgebühr vertraut, sondern alleine den tatsächlichen Verbrauch in Rechnung stellt. Mit dem Modell MeinÖkoTarif bietet E wie Einfach reinen Ökostrom aus 100 % Wasserkraft an, wodurch der bezogene Strom komplett emissionsfrei gewonnen wird. Sollten Sie als Kunde mit einer eigenständigen Verwaltung Ihrer Abrechnungen über das Internet einverstanden sein, hilft das Tarifmodell MeinGünstigTarif dabei, die Strompreise des Anbieters für Ökostrom bzw. klassisch gewonnenen Strom zusätzlich zu drosseln.

    Vattenfall

    VattenfallVattenfall gehört zu den größten Stromkonzernen in Europa, wobei die Muttergesellschaft im schwedischen Stockholm auf eine Unternehmensgeschichte von mehr als 100 Jahren zurückblicken kann. In Deutschland ist Vattenfall erstmals im Jahr 2002 aufgetreten, die nationalen Geschäfte werden von Berlin aus geführt. Entstanden ist die deutsche Vattenfall GmbH durch Fusion der Vereinigte Energiewerke AG mit den Hamburgischen Elektrizitäts-Werken, über das letzte Jahrzehnt wurden weitere Gesellschaften in die Unternehmensstruktur integriert. Die beiden führenden Tarifvarianten sind aktuell Easy12 Strom sowie Natur12 Strom, die ihren Namen durch die eingeschränkte Preisgarantie für ein volles Kalenderjahr nach Vertragsabschluss erhalten. Beide Tarife werden mit einer geringen Grundgebühr sowie geringen Verbrauchskosten abgerechnet, der Natur12 Tarif bietet Ökostrom aus 100 % regenerativen Energiequellen. In beiden Tarifmodellen gewährt Vattenfall einen Treuebonus, der sich positiv auf die in Rechnung gestellten Energiekosten auswirkt. Das Unternehmen bietet aktuell nicht nur Stromtarife auf dem deutschen Markt, sondern steht auch für den Bezug von Gas und die moderne Wärmepumpentechnik als Partner zur Seite.

    Eprimo

    eprimoDie Eprimo GmbH wurde 2005 gegründet und führt ihre Geschäfte von Neu-Isenburg aus. Eprimo fungiert als Tochtergesellschaft von RWE und bietet neben Tarifen für elektrische Energie auch Gastarife und Dienstleistungen rund um den Energiesektor an. Vorrangig werden sämtliche Produkte über die Webpräsenz von Eprimo vertrieben, hierneben wurden über die letzten Jahre weitere Vertriebswege wie die Kooperation mit Einzelhändlern oder Partnergeschäfte im Bereich Mobilfunk genutzt. Zum aktuellen Tarifangebot von Eprimo gehören die Abrechnungsmodelle eprimoSingle und eprimoFamilie, die bewusst auf den zu erwartenden Verbrauch in kleinen bzw. großen Privathaushalten ausgelegt sind. Über das Internet bewirbt Eprimo sein Angebot zu Discountpreisen, Bewohner verschiedener Großstädte können durch die Tarifwahl eprimoCitySpecials zusätzlich sparen und profitieren von einer speziellen Abrechnung mit den lokalen Netzbetreibern. Ein Stromrechner ist einführend auf der Webseite von Eprimo zu finden, wobei dieser lediglich Stromtarif des Unternehmens selbst umfasst und einen unabhängigen und neutralen Stromanbieter Vergleich nicht ersetzt.

    HitStrom

    HitenergieHitStrom ist ein Angebot der HitEnergie GmbH, die zu den jüngeren Energieanbietern auf dem deutschen Markt zählt. Das Unternehmen bietet nur eine kleine Auswahl an Tarifen, die jedoch gezielt auf eine junge und umweltbewusste Generation mit Erwartung niedriger Strompreise für echten Ökostrom ausgerichtet sind. Das führende Produkt bei HitStrom ist der Tarif hitstrom 12, der eine eingeschränkte Preisfixierung über ein Kalenderjahr nach Abschluss des Anbietervertrags bietet und hierbei reinen Ökostrom zusichert. Der Strom ist zu 100 % regenerativ und trägt als Nachweis das anerkannte Zertifikat des TÜV Nord. HitStrom sagt dabei eine emissionsfreie Gewinnung seiner elektrischen Energie zu und bietet all seinen Kunden ein reines, ökologisches Gewissen. Als Alternative steht der Tarif hitstrom Sofort 24 mit einer zweijährigen Mindestvertragslaufzeit bereit, der über den gesamten Zeitraum hinweg mit einer Preisfixierung wirbt. Für seine günstigen Konditionen verzichtet HitEnergie auf einen Vertrieb vor Ort, das Unternehmen bietet stattdessen online ein umfangreiches Servicecenter und ist per Hotline und E-Mail zu erreichen.

    ExtraEnergie

    extraenergieDie ExtraEnergie GmbH hat ihren Hauptsitz in Neuss und wurde 2008 als unabhängiger Anbieter für Strom gegründet. Im Jahr 2010 wurden verschiedene Gastarife zum Portfolio des Anbieters hinzugefügt, der gerade im Privatkundengeschäft zu den größten Unternehmen mit Vertrieb von elektrischer Energie in Deutschland gehört. Das Unternehmen vertreibt dabei Stromtarife nicht nur unter dem eigenen Namen, sondern ist auch für seine Marken HitEnergie sowie PrioEnergie bekannt. Unter der eigenen Firmierung werden die Varianten Extrastrom Sofort 24 sowie Extrastrom 12 Paket angeboten, mit denen bereits der Zeitraum der eingeschränkten Preisfixierung deutlich gemacht wird. In beiden Fällen handelt es sich um einen echten Ökotarif, für den ExtraEnergie eine Stromgewinnung aus 100 % regenerativen Energiequellen zusichert. Sowohl der aktuell angebotene Ökostromtarif als auch der herkömmliche Stromtarif wurde von Fachzeitschriften als preiswertester seiner Art für viele Kunden hervorgehoben. Bei einem Stromanbieter Vergleich lässt sich herausfinden, ob dies auch individuell für den eigenen Haushalt gilt.

    Grünwelt Energie

    Grünwelt EnergieGrünwelt Energie ist eine junge Strommarke, die zur Stromio GmbH zählt und gezielt auf ökologische und grüne Strom- und Gastarife setzt. Der Vertrieb von Ökostrom erfolgt im Wesentlichen über die Webseite von Grünwelt Energie, wobei durch den geringen Verwaltungsaufwand die Kosten für die umweltbewusste Stromversorgung auf kleinerem Niveau gehalten werden können. Das Unternehmen bietet ca. ein Dutzend Tarifvarianten für private und gewerbliche Kunden an, in allen Fällen wird die elektrische Energie aus norwegischer Wasserkraft gewonnen und ist somit zu 100 % regenerativ. Neben den Tarifvarianten Grünstom 12 und Grünstrom 24 mit einer entsprechend langen Preisfixierung bietet Grünwelt Energie sogenannte Fix-Tarife mit einer Mindestverbrauchsregelung an. In vielen Varianten gewährt Grünwelt Energie aktuell einen Bonus auf die erste Jahresabrechnung, um so zusätzliche Anreize für einen Wechsel zu diesem ökologisch orientierten Stromanbieter zu schaffen. Über einen Strompreisvergleich dürfte sich individuell am einfachsten herausfinden lassen, ob sich hier oder bei einem anderen Anbieter Leistungen und Kosten am besten zusammenführen lassen.

    almado-ENERGY

    almado Energyalmado-ENERGY ist ein junger Direktanbieter auf dem deutschen Strommarkt, der vor allem mit preisgünstigen Tarifen sowie einem schnellen Wechselservice über das Internet wirbt. Der Versorger bietet dabei drei Tarifvarianten an, zu denen mit dem Angebot gut&günstig auch ein Ökostromtarif mit Energie aus norwegischen Wasserkraftwerken zählt. Hauptangebot ist der Tarif almado Vitamin, der eine sehr niedrige Grundgebühr und einen festen Arbeitspreis umfasst. Besonderer Vorteil des Anbieters ist die flexible Vertragslaufzeit, die lediglich über einen Monat geht und sich immer wieder automatisch um einen Monat verlängert. Wer sich für den dritten Tarif almado Plus entscheidet und über zwölf Monate hinweg Kunde beim Stromanbieter bleibt, erhält als Neukunde auf seine Jahresendabrechnung einen Rabatt von 25 % geboten. Ein eigener Stromrechner auf der Webseite des Anbieters zeigt grob die zu erwartenden Verbrauchskosten pro Jahr aus, ein neutraler Stromanbieter Vergleich jenseits einer Bevorzugung bestimmter Angebot lässt sich besonders einfach über unsere Webseite durchführen.

    FAQ Stromanbieter Vergleich

    Welche Daten benötigt der Rechner von mir für den Stromanbieter Vergleich?

    Im Wesentlichen werden für einen aussagekräftigen Stromvergleich nur der zu erwartende Stromverbrauch pro Jahr und die Postleitzahl benötigt. Der Verbrauch in Kilowattstunden stellt die wesentliche Berechnungsgrundlage dar und kann z. B. der letzten Jahresabrechnung entnommen werden. Sollte diese nicht griffbereit sein, kann der Durchschnittsverbrauch über eine Woche oder einen Monat am eigenen Stromzähler gemessen und auf ein Kalenderjahr hochgerechnet werden. Die Postleitzahl wird benötigt, da nicht alle Stromanbieter bundesweit tätig sind und somit nur Stromtarife angezeigt werden, die individuell in der eigenen Wohnregion zur Verfügung stehen.

    Nach dem Stromanbieter Vergleich: So funktioniert der wechsel

    Wer beim Stromanbieter Vergleich erkannt hat, dass sich ein Wechsel lohnt, sollte den bevorzugten Stromanbieter kontaktieren und hier die Wechselabsicht mitteilen. Der Anbieter sendet einen Versorgungsvertrag an die eigene postalische Adresse, der zu überprüfen und zu unterschreiben ist. Zum im Vertragstext angegebenen Datum findet der Wechsel des Stromanbieters statt, der für den einzelnen Verbraucher nahezu unbemerkt erfolgt. Eine Umstellung auf einen neuen Stromzähler o. ä. ist nicht notwendig, lediglich die Abrechnung des eigenen Stromverbrauchs wird fortan über den neuen Stromanbieter durchgeführt.

    Muss ich selber den Anbieter kündigen?

    Für einen erfolgreichen Wechsel muss dem bisherigen Stromanbieter gekündigt werden. Diese Kündigung können Sie zwar explizit bei Ihrem Stromunternehmen einreichen, deutlich bequemer ist es allerdings, die Kündigung durch den neuen Stromanbieter ausführen zu lassen. Diesem kann bei Unterschrift des neuen Versorgungsvertrags hierzu die Vollmacht erteilt werden, alle weiteren Formalitäten werden anschließend von ihm übernommen. Da alle Stromanbieter mit diesen Abläufen vertraut sind, ist die Hilfe durch das neue Stromunternehmen anzuraten, damit die Kündigung und der Wechsel reibungslos erfolgen können.

    Wie kann ich den Stromanbieter wechseln wenn ich umziehe?

    Möglichst vor dem Umzug sollte bei einem Stromanbieter Vergleich geprüft werden, welche Stromversorger am neuen Wohnsitz zur Verfügung stehen und lohnenswerte Stromtarife anbieten. Durch den Umzug in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland kann es passieren, dass der bisherige Stromversorger den eigenen Haushalte nicht mehr beliefern kann. Wenige Wochen vor dem Umzug sollte dem alten Stromanbieter der Fortzug mitgeteilt werden, damit dieser eine Endabrechnung am Zähler durchführen kann. Sollte der Strompreisvergleich und Wechsel nach dem Umzug zu spät durchgeführt worden sein, übernimmt erst einmal der regionale Versorger die Belieferung. Nach wenigen Wochen kann zu einem neuen Stromanbieter gewechselt werden.

    Wie lange dauert die Bearbeitung meines Stromanbieterwechsels?

    Dies hängt leider vom jeweiligen Stromunternehmen selbst ab und kann sich schlimmstenfalls einige Wochen hinziehen. Da eine Kündigung bei den meisten Anbietern wenigstens ein bis drei Monate vorher eingereicht werden muss, lohnt sich ein direkter Stromanbieter-Vergleich im Moment der Kündigung. Hierdurch lässt sich sicherstellen, dass mit einigen Wochen Bearbeitungszeit noch genügend Spielraum für einen nahtlosen Übergang gegeben ist. Sollte dieser nicht gelingen, übernimmt der regionale Stromversorger für kurze Zeit die Belieferung mit Strom.

    Sollte ich auf eine Strompreisgarantie beim Vergleichen achten?

    In den letzten Jahren hat sich beispielsweise durch die EEG-Umlage und andere Zuschläge gezeigt, dass Strompreise innerhalb eines Jahres spürbar ansteigen können. Durch eine Strompreisgarantie gewinnen Sie als Kunden die Sicherheit, für zwölf oder 24 Monate den gleichen Preis an Ihren Versorger zahlen zu dürfen. Allerdings sollten die Vertragskonditionen des jeweiligen Unternehmens genau betrachtet werden. Im Regelfall ist eine Preisfixierung an bestimmte Konditionen und Voraussetzungen gebunden, die Sie nicht übersehen sollten. Beispielsweise kann die Strompreisgarantie an eine Mindestvertragslaufzeit gebunden sein, die den Wechsel in andere Stromtarife unterbindet.

    Was ist die EEG-Umlage genau?

    Durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz und die EEG-Umlage wollte die Bundesregierung ursprünglich einen Anreiz schaffen, in erneuerbare Energieträger zu investieren. Da die ökologische Energiegewinnung für Stromanbieter weniger lukrativ ist als die Nutzung fossiler Energieträger, sollte durch die EEG-Umlage ein finanzieller Anreiz geschaffen werden. Die Umlage wird direkt auf den Strompreis aller privaten Verbraucher angerechnet und in alle Stromtarife in gleicher Höhe eingerechnet. Durch verschiedene Faktoren wie den Preisverfall für Solarmodule ist die Energiewende in Deutschland überraschend schnell vorangekommen, weshalb einer riesigen Zahl an Investoren Anteile der EEG-Umlage zustehen und diese den Strompreis erheblich gesteigert hat.

    Was ist der Unterschied zwischen Ökostrom und konventionellem Strom?

    Als Ökostrom werden Stromtarife bezeichnet, die auf erneuerbaren Energieträgern wie Solar-, Wind- und Wasserkraft basieren. Wie ein Stromanbietervergleich mit einem Stromrechner zeigt, ist echter Ökostrom minimal teurer als herkömmliche Stromtarife, die auf fossilen Brennstoffen wie Öl oder Gas basieren. Nicht alle Stromtarife, die als Ökostrom beworben werden, entsprechen dabei den klassischen Vorstellungen der Verbraucher von grüner Energie. Beispielsweise darf Strom aus der sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung als ökologisch vermarktet werden, obwohl er ein Nebenprodukt aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe in herkömmlichen Kraftwerken ist. Beim Stromvergleich sollte daher genau darauf geachtet werden, welche Stromtarife zu 100 % ökologisch sind und dennoch faire Strompreise zu bieten haben.

    Gibt es Qualitätsunterschiede bei den Stromanbietern?

    Auch wenn ein Stromanbietervergleich mit einem Stromrechner große Kostenunterschiede aufzeigt, haben diese nicht wirklich etwas mit der Qualität des angebotenen Stroms zu tun. Elektrische Energie ist in ihrer eingespeisten Form stets die gleiche, lediglich die Gewinnung des Stroms weicht je nach Anbieter erheblich ab. So können Sie als Kunde Ihrem Strom eine höhere Qualität zuteilen, wenn dieser als Ökostrom aus Wind- oder Wasserkraft gewonnen wird und deshalb bei vielen Anbietern etwas höhere Strompreise mit sich bringt. Unterschiede beim Stromanbieter Vergleich sind weniger in der Qualität, sondern in der Art der Abrechnung und Kalkulation der einzelnen Versorger zu suchen.

    Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

    Circa ein Drittel des Strompreises wird für die Energieerzeugung selbst gezahlt – dieser Anteil kann bei einem Stromanbieter Vergleich optimiert werden. Ein Fünftel fällt für die Netznutzung an, die regional geregelt ist und deshalb Unterschiede je nach Wohnregion des Stromkunden mit sich bringt. Die verbleibende, knappe Hälfte sind Umlagen und Steuern, die nicht dem Energieversorger, sondern dem Staat zu Gute kommen. Vorrangig zu nennen sind die EEG-Umlage sowie die Öko- bzw. Stromsteuer. Auch eine Konzessionsabgabe wird seit vielen Jahrzehnten in die Strompreise eingerechnet und dabei den Gemeinden und Kommunen ausgezahlt. Zu guter Letzt sind in jeder abgerechneten Kilowattstunde 19 Prozent Mehrwertsteuer enthalten.

    Kann man trotz Schufa Eintrag den Stromanbieter wechseln?

    Viele Verbraucher sind in einer misslichen Lage. In der heutigen Zeit ist es sehr leicht, einen negativen Schufa Eintrag zu erhalten. Sei es durch eine verspätet gezahlte Rechnung die einen Mahnbescheid nach sich gezogen hat oder durch etwas anderes. Auf der Seite stromanbieterohneschufa.de wird ausführlich erklärt wie es darum bestellt ist, wenn man eine negative Bonität hat und ob man den Stromanbieter ohne Schufa Auskunft wechseln kann.

    Zum Stromvergleich



    Ratgeber Artikel

    Durchschnittlicher Stromverbrauch

    Durchschnittlicher Stromverbrauch in Deutschland

    Stromkosten zu hoch? Das liegt nicht unbedingt am Anbieter, sondern unter Umständen am Verbrauch. Die Deutschen verbrauchen im Jahr etwa 607…

    weiter lesen...

    Stromanbieter mit Prämien

    Derzeit gibt es in Deutschland mehr als 1.200 Stromanbieter und der Wechsel zu einem günstigeren Stromtarif ist erfreulich unkompliziert.…

    weiter lesen...

    Strommix in Deutschland

    Strommix in Deutschland

    Der Strommix Deutschlands - Die wichtigsten Fakten im Überblick Sie stehen vor der Entscheidung, einen Stromanbieter und damit auch eine…

    weiter lesen...

    Strom anmelden / ummelden

    Strom anmelden / ummelden

    Strom anmelden oder ummelden: Das müssen Sie beachten! Ohne Strom will kein Haushalt und kein Unternehmen in Deutschland dastehen. Umso wichtiger…

    weiter lesen...

    Wärmepumpenstrom

    Wärmepumpenstrom

    Wärmepumpenstrom gilt als echte Alternative zu klassischen Heizvarianten, wie Öl oder Gas. Immer mehr Verbraucher sind auf der Suche nach…

    weiter lesen...

    Magazin Artikel

    Was tun bei Stromausfall?

    Was tun bei Stromausfall? Wie Verbraucher richtig reagieren und vorsorgen

    Strom aus der Steckdose ist in Deutschland eine Selbstverständlichkeit. Schließlich ist die Bundesrepublik hinsichtlich der Versorgungssicherheit…

    weiter lesen...